UNICEF

Für UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, ist die Sorge und Fürsorge für Kinder der Grundstein für den Fortschritt der Menschheit. UNICEF hat es sich neben vielem anderen zum Ziel gesetzt, durch kostengünstige Interventionen das Leben von Millionen Kindern zu retten, Kinderhandel und die Ausbeutung von Kindern zu verhindern und die Mutter-Kind-Übertragung von HIV/AIDS einzudämmen.

Betriebsgröße

Large

Sektor

Soziale Dienstleistungen

Ziele

Erfolgreich kommunizieren und zusammenarbeiten

Auf meine Organisation aufmerksam machen

Produkt

G Suite für Non-Profits

Bildnachweis

Unicef, UNICEF/NYHQ2012-0095/Olivier Asselin Demokratische Republik Kongo, 2012

Website

http://www.unicef.org/

Aufgabe

UNICEF möchte eine Welt schaffen, in der die Rechte aller Kinder verwirklicht werden. Als globale Organisation ist UNICEF in fast 190 Ländern aktiv. Aufgabe der Social and Civic Media Section am Hauptsitz in New York ist es, den gesellschaftlichen Dialog über Kinderrechte zu stärken. Außerdem möchte sie Gemeinschaften weltweit zu einem positiven Wandel befähigen und über digitale Ansätze informieren, die in der Organisation auf breiter Basis umgesetzt werden sollen.

Geschichte

Mit Google Hangouts konnte UNICEF einen Gesprächsrahmen mit der weit verstreuten UNICEF-Community herstellen und ihr die Möglichkeit des direkten Austausches mit UNICEF geben. Teilnehmer aus aller Welt konnten Fragen stellen und sich an einem globalen Dialog beteiligen.

UNICEF bot einen Einblick in das Leben und die Arbeit passionierter Mitarbeiter in über zwölf Zeitzonen. So konnte UNICEF nicht nur das Engagement von Mia Farrow als Sonderbotschafterin dokumentieren, sondern auch die Arbeit von Kollegen in Indien, Pakistan und der Demokratischen Republik Kongo veranschaulichen.

"Mitarbeiter aus allen Weltregionen sind online zusammengekommen und haben Einblicke in ein bestimmtes Thema ermöglicht – in diesem Fall Kinderlähmung. Besser lässt sich die weltumspannende Geschichte der Kinderhilfe wohl kaum erzählen."

Gerrit Beger, Chief, Social and Civic Media Section, Division Communication, UNICEF

Ergebnis

UNICEF konnte seine Kernanliegen einer breiten Öffentlichkeit präsentieren und die eindrucksvolle Arbeit der Mitarbeiter erlebbar machen. 1.044 Onlinebeiträge, von denen die meisten auf Twitter gepostet wurden, wiesen im Vorfeld der Veranstaltung auf den Hangout hin. Teilnehmer aus aller Welt konnten Fragen stellen und sich an einem globalen Dialog beteiligen. Die Teilnahme von Mia Farrow vom Kongo aus bewies außerdem, dass in solche Aktivitäten auch Länder eingebunden werden können, die bisher noch nicht in vollem Umfang an Initiativen in sozialen Netzwerken teilnehmen konnten.

Entdecken Sie, wie Organisationen mithilfe von Google für Non-Profits etwas bewirken.