Top-FAQs

Auf dieser Seite finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Google für Non-Profits.

Sie können die gewünschten Informationen nicht finden?

Hilfe aufrufen

  • Sind Google für Non-Profits und die zugehörigen Produkte in allen Ländern weltweit verfügbar?

    Google für Non-Profits ist momentan in mehr als 50 Ländern verfügbar.Hier sehen Sie die Verfügbarkeit nach Ländern. Aus dieser Tabelle ist ersichtlich, welche Produkte in Ihrem Land verfügbar sind.
  • Welche Teilnahmevoraussetzungen gelten für die Teilnahme an Google für Non-Profits?

    Google für Non-Profits richtet sich an gemeinnützige Organisationen, die einen einwandfreien Ruf in ihrem Land genießen. Für die Teilnahme am Programm müssen sie bei einem lokalen Partner von TechSoup registriert sein. Hier finden Sie die länderspezifischen Richtlinien zur Teilnahmeberechtigung.
  • Ich habe momentan keinen Zugriff auf das Konto meiner Organisation bei Google für Non-Profits. Wie kann ich den Zugriff beantragen?

    Wenn Sie keinen Zugriff auf das Mitgliedskonto Ihrer Organisation bei Google für Non-Profits haben, können Sie ihn mithilfe dieser Anleitung beantragen.
  • Ich habe ein Konto bei Google für Non-Profits beantragt. Nun wurde mir gesagt, dass meine Organisation nicht teilnahmeberechtigt ist. Warum nicht?

    Google für Non-Profits steht Organisationen offen, die diese Richtlinien zur Teilnahmeberechtigung erfüllen. Dort finden Sie Informationen, die Ihnen beim Verständnis der Kriterien helfen. So beheben Sie Probleme mit der Teilnahmeberechtigung.
  • Wie lange dauert die Überprüfung in der Regel?

    In der Regel dauert der Vorgang 2–14 Werktage. TechSoup, der Partner von Google, muss die Organisation sowie Ihre Zugehörigkeit überprüfen.

    Bei Organisationen außerhalb der USA sollte die Bearbeitung des Antrags nur wenige Tage in Anspruch nehmen, wenn sie bereits bei einem lokalen TechSoup-Partner in ihrem Land registriert sind. Andernfalls könnte es etwas länger dauern.

    Sie erhalten eine E-Mail, sobald die Überprüfung abgeschlossen ist. Sie können sich auch in Google für Non-Profits anmelden, um sich über den Status Ihres Antrags zu informieren.

  • Ich habe eine E-Mail bekommen, in der steht, dass meine Organisation die Eignungsvoraussetzungen für Google für Non-Profits erfüllt. Wie beginne ich mit der Verwendung der Google-Produkte?

    Sobald Ihre Organisation bestätigt wurde, können Sie die Google-Produkte aktivieren, die sinnvoll für Sie sind. In der Hilfe von Google für Non-Profits finden Sie Wissenswertes zu G Suite for Nonprofits, Ad Grants, YouTube für Non-Profits, Google Maps Platform-Guthaben und Spendentools.
  • Was ist TechSoup und welche Rolle spielt es bei Google für Non-Profits?

    Google arbeitet mit TechSoup zusammen, um sicherzugehen, dass alle Organisationen, die ein Konto bei Google für Non-Profits beantragen, auch tatsächlich gemeinnützige Organisationen mit einwandfreiem Ruf sind. TechSoup ist ebenfalls eine gemeinnützige Organisation und arbeitet mit Partnern auf der ganzen Welt zusammen. TechSoup hat es sich zum Ziel gesetzt, gemeinnützige Organisationen durch effiziente Technologielösungen und entsprechende Schulungen zu unterstützen. Weitere Informationen zu TechSoup
  • Bei meiner Organisation handelt es sich um eine gemeinnützige Schule, eine Gesundheitsorganisation oder eine behördliche Stelle. Kann sie auch an Google für Non-Profits teilnehmen?

    Nein, Ihre Organisation kann derzeit nicht an Google für Non-Profits teilnehmen. Für Schulen, Kinderbetreuungseinrichtungen, Bildungseinrichtungen und Universitäten bieten wir Google for Education an.
  • Meine Organisation wird im Rahmen der Gruppenfreistellung einer Dachorganisation gemäß USC 501(c)(3) als gemeinnützige Organisation eingestuft. Erfüllt sie die Teilnahmevoraussetzungen für Google für Non-Profits?

    Wenn Ihre Organisation im Rahmen der Gruppenfreistellung einer Dachorganisation als gemeinnützige Organisation eingestuft ist, kann sie möglicherweise an Google für Non-Profits teilnehmen. Es muss sich um eine separate Tochterorganisation handeln, die unter die Gruppenfreistellung einer teilnahmeberechtigten Dachorganisation fällt, und Google muss diese Fakten in öffentlich einsehbaren Unterlagen nachprüfen können.

    Melden Sie sich zuerst bei Google für Non-Profits an und geben Sie die Employer Identification Number (EIN) Ihrer Dachorganisation ein. Sollten andere Tochterorganisationen dieselbe EIN bei Google für Non-Profits verwenden, werden Sie aufgefordert, einen neuen Antrag zu stellen. Klicken Sie dazu unbedingt auf die Schaltfläche zum Stellen eines neuen Antrags. Beantragen Sie nicht die Inhaberschaft einer Tochterorganisation, die Sie nicht kennen.

    Weitere Informationen zur Gruppenfreistellung
  • Ist meine steuerlich geförderte Organisation zur Teilnahme an Google für Non-Profits berechtigt?

    Nein, steuerlich geförderte Organisationen erfüllen nicht die Richtlinien zur Teilnahmeberechtigung für Google für Non-Profits.